front

Von 1882-84 errichtete einer der bedeutenden Berliner Zeitungsverleger, Rudolf Mosse, zwischen Voßstraße und Leipziger Platz, das nach ihm benannte alte Mosse Palais. Das Gebäude – in unmittelbarer Nähe zum Potsdamer Platz gelegen – war bis Mitte der 20er Jahre des vergangenen Jahrhunderts ein gesellschaftlicher und kultureller Mittelpunkt Berlins. Im Zweiten Weltkrieg wurde das Palais schwer beschädigt und schließlich Ende der 40er Jahre abgerissen.

Der Bostoner Architekt und Mosse-Urenkel Hans D. Strauch entwarf 1995 das neue moderne
Mosse Palais. Es wurde als erstes Gebäude auf dem seit 1945 brachliegenden Gelände errichtet. Inzwischen ist der Leipziger Platz, der als „das Achteck“ in die Architekturgeschichte einging, wieder eine erste Adresse in Berlin. In unmittelbarer Nähe zu Potsdamer Platz, Brandenburger Tor, Unter den Linden, Tiergarten oder Gendarmenmarkt ist er nun Mittelpunkt eines modernen Berlins.

Der Europasaal im Erdgeschoss des Mosse Palais bietet, vis á vis dem Potsdamer Platz, mit einer Fläche von 110 m², Platz für Ihre Meetings, Schulungen, Seminare, Pressekonferenzen, Tagungen und Konferenzen, aber auch für kleine Feste oder Feiern. Ob Stehempfang, Theaterbestuhlung oder Konferenzraumeinrichtung – alles kann realisiert werden. Die notwendige Technik (Beamer, Audiotechnik, Leinwand) stellen wir Ihnen kostenlos zur Verfügung. Kaltes oder warmes Catering sowie Kaffee und Getränke werden auf Wunsch von uns oder unseren Partnern organisiert.

Sowohl der Veranstaltungsraum als auch das vorgelagerte Foyer sind barrierefrei zugänglich.

Nur wenige Gehminuten entfernt liegen die S- und U-Bahnhaltestellen Potsdamer Platz. Der Flughafen Tegel ist in 20 Minuten mit dem Taxi erreichbar, der Hauptbahnhof in ca. 5 Minuten.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch im
Europasaal im Mosse Palais in Berlin und beantworten gern ihre Anfragen.